Inhaltsverzeichnis   MOBOTIX Online-Hilfe Sprache: de  

Die Ethernet-Schnittstelle

Die MOBOTIX-Kamera verfügt über eine integrierte 10 MBit/s-Ethernet-Schnittstelle zur Anbindung an lokale Netzwerke.

In der werkseitigen Voreinstellung ist die Kamera für ein Netzwerk im 10er-Nummernkreis vorkonfiguriert:

IP-Adresse: 10.x.x.x
Netzwerkmaske: 255.0.0.0

Die Schnellinstallation

Der einfachste und sicherste Weg, um die Grundkonfiguration der Kamera durchzuführen, ist die Schnellinstallation, die beim ersten Aufrufen des Admin-Menüs automatisch ausgeführt wird.

In diesem Assistenten werden (nach dem Auswählen der Sprache) die folgenden Grundeinstellungen der Kamera vorgenommen:

Hinweis: Je nach den gewählten Einstellungen werden Sie nicht alle aufgeführten Dialoge durchlaufen.

Der Dialog Ethernet-Schnittstelle

Verwenden Sie den Dialog Ethernet-Schnittstelle nur, wenn Sie mit den Begriffen und Diensten vertraut sind. Fehlerhafte Angaben können dazu führen, dass Ihre Kamera nicht mehr zu erreichen ist!

Allgemeine Konfiguration

Parameter Beschreibung
Netzwerk Aktivieren bzw. deaktivieren der Ethernet-Schnittstelle; in der werkseitigen Voreinstellung ist die Einstellung an.
Zweite IP-Adresse Die Kamera kann zwei unterschiedliche Netzwerkkonfigurationen verwalten. Konfigurieren Sie die Kamera für Ihr Netzwerk und wählen Sie Ein, damit die werkseitigen Voreinstellungen als zweite Konfiguration gespeichert werden. Dadurch bleibt die Kamera über die werkseitige Konfiguration erreichbar.
Hinweis: Die zweite Konfiguration kann nicht frei definiert werden.
BOOTP/DHCP Wenn diese Dienste in ihrem Netzwerk angeboten werden, kann die Kamera darüber automatisch ihre Netzwerkkonfiguration beziehen. Ob diese Dienste verfügbar sind, erfahren Sie von ihrem Administrator. Bei einer erfolgreichen Konfiguration durch BOOTP/DHCP werden alle anderen Einstellungen im Menu ignoriert. Schlägt die Konfiguration durch BOOTP/DHCP fehl, werden die angegebenen oder werkseitigen Einstellungen benutzt.
Kameraname Sie können selbst einen Computernamen vergeben, der z. B. den Kamerastandort genauer beschreibt. Über diesen Namen können Sie, z. B. bei der Multiview- Konfiguration, die Kamera gezielt auswählen.
Hinweis: Um die Kamera im lokalen Netz über den Computernamen zu erreichen, muss ein DNS-Dienst verfügbar sein und ein DNS-Server eingetragen sein.

Konfiguration der Ethernet-Parameter

Parameter Beschreibung
IP-Adresse Über die IP-Adresse ist die Kamera im Netzwerk erreichbar. Welche IP-Adresse Sie verwenden können, erfahren Sie von ihrem Administrator.
Netzwerkmaske Damit Computer in einem Netzwerk miteinander kommunizieren können, muss zur IP-Adresse eine passende Netzwerkmaske vergeben werden. Die Netzwerkmaske erfahren Sie ebenfalls von ihrem Administrator.

Routing

Parameter Beschreibung
Standard-Route und Gateway-IP-Adresse Ein Gateway ist die Vermittlungsstelle zwischen unterschiedlichen Netzwerken und koordiniert den Datenverkehr zwischen den Netzwerken. Die Standard-Route legt das Gateway fest, das normalerweise verwendet wird, wenn kein anderes Gateway für eine bestimmte Route eingegeben wird.

Namensauflösung (DNS)

Parameter Beschreibung
DNS-Server Anstelle einer IP-Adresse können Sie in einigen Dialogen (z. B. FTP-Profile) symbolische Namen (z. B. ftp.meinefirma.de) verwenden. Damit symbolische Namen in IP-Adressen aufgelöst werden können, muss mindestens ein DNS-Server eingetragen werden. In der Schnellinstallation können Sie einen DNS-Server auswählen oder einen DNS-Server Ihres Internet-Providers eintragen.
Hinweis: Die hier eingetragenen DNS-Server werden nur für die Ethernet-Schnittstelle verwendet. Ist im Dialog ISDN-Datenverbindungen > Auswahl-Verbindungen eine ISDN-Auswahlverbindung konfiguriert und als Standard-Route festgelegt, werden die vom Provider zur Verfügung gestellten DNS-Server verwendet.
Domain Wenn Sie den Computernamen ohne Domainnamen angeben, kann die Kamera die Domain automatisch ergänzen.

Konfiguration sichern

Klicken Sie auf Setzen, um die Einstellungen zu aktivieren und bis zum nächsten Neustart der Kamera zu sichern.

Beenden Sie den Dialog durch Klick auf Schließen. Hierbei wird geprüft, ob Änderungen der Gesamtkonfiguration vorliegen. Ist dies der Fall, werden Sie gefragt, ob die Gesamtkonfiguration dauerhaft gespeichert werden soll.

Zum Aktivieren dieser Einstellungen ist ein Neustart der Kamera erforderlich!

Andere Sprachen: de, en

©2001-2017 MOBOTIX AG, Germany · http://www.mobotix.com/